Home

 

 

 

Großartige Leistungen bei den Deutschen Meisterschaften und im Bundesfinale in Düsseldorf

 

Am 14.04 starteten Emily Hartfiel, Lilly Hartfiel und Yvonne Kiehl beim Rope Skipping Bundesfinale in Düsseldorf. Sowohl Schnelligkeit mit verschiedenen Sprungtechniken als auch Freestyle zu Musik wurden hier abverlangt. Lilly Hartfiel landete auf dem 26. von 46 Plätzen in der Altersklasse 3 (12-14 Jahre), Yvonne Kiehl ersprang sich in der Altersklasse 2 (15-17 Jahre) den 49. von 50 Plätzen und Emily Hartfiel landete in der selben Konkurrenz auf dem 38. Platz. Bereits auf deutscher Ebene mit zuspringen war ein riesen Erfolg für die Springerin der DJK.

Am 15.04 startete die aktuelle Hessenmeisterin Louisa Gotta bei den deutschen Meisterschaften in der Altersklasse 2 (15-17 Jahre). Im Kampf um den Titel des deutschen Meisters galt auf diesem Turnier ein noch höheres Leistungsniveau. Auch hier wurden verschiedene Disziplinen abverlangt. Louisa gelangen eine Top Leistung mit 86 Sprüngen in 30 sek. und 381 Sprünge in 3 min. Auch beim Freestyle springen zu Musik konnte sie eine gute Leistung abliefern. Mit einem 6. Platz von 29 wurde das Turnier erfolgreich beendet. Für eine Qualifikation zur Weltmeisterschaft in Shanghai reichte es jedoch leider nicht, womit das Ziel international zu springen bestehen bleibt. Danach startete Louisa noch zusätzlich beim triple under Cup. In dieser Disziplin musste bei einem Sprung nach oben das Seil dreimal durch geschwungen werden. Mit 104 erfolgreichen Sprüngen wurde Louisa 6. von 11.

 

 

DJK Jugendspieler überraschten die Favoriten

 

Am 08.04 fanden die Hessenmeisterschaften für die Herren D in Stadtallendorf statt.

Für dieses Turnier konnten sich Fabian Weber und Malte Albrecht qualifizieren, obwohl sie noch im Jugendbereich spielen. Aber nicht das Alter entscheidet beim Tischtennis, sondern die Leistung und da überzeugten unsere Jugendlichen von der DJK mit dem Titelgewinn im Doppel. Nachdem alle Doppel bis ins Endspiel ohne Probleme gewonnen wurden ging es im Endspiel gegen das favorisierte Doppel aus dem Kreis Darmstadt-Dieburg um den Titelgewinn. Der erste Satz wurde völlig verschlafen und ging klar an die Gegner. Aber dann motivierten sich die beiden noch einmal gegenseitig und lieferten die beste Leistung des Turniers ab, sodass der Gegner völlig chancenlos war. Der Lohn war die erste Landesmeisterschaft für Fabian Weber und die zweite für Malte Albrecht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

film-190-240

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HY_201606_VM_11

Neue Vereinsmeister im Mixed:

Verena Schrod und Michael Sauer

Den 2.Platz belegten Katja Hoffmann und Ralf Schneider.

Dritter wurden Dagmar Rieble und Sebastian Pelz

 

HY_201606_VM_12

Ciaran Rühmkorff ist der neue Vereinsmeister bei den Herren.

2. Sebastian Pelz (rechts)

3. Hans Jürgen Fuks (links)

 

HY_201606_VM_09

Im Heren Doppel wurden,

Sebastian Pelz und Karlheinz Möbius neuer Vereinsmeister.

Den 2. Platz belegten Michael Sauer und Ciaran Rühmkorff

Auf dem Bild sehen sind die dritt platzierten Arno und Patrick Mieth( Vater und Sohn)